Zu sagen gäbe es …

… der Dinge viele, doch soll es hier nur wenig sein.

Geboren und aufgewachsen bin ich im wunderschönen Norddeutschland, in der für mich schönsten Stadt der Welt: Hamburg. Hier habe ich die Schulbank gedrückt und die Vorlesungssäle erobert.
Es wurde gefeiert bis in den Morgen, getanzt bis die Beine nicht mehr wollten. In der Bahn sind wir eingeschlafen, haben Haltestellen verpasst und am nächsten Morgen herzlich über die Bilder der Nacht gelacht.
Die Sommer wurden an der Elbe und an den Badeseen verbracht. Mit dem Fahrrad sind wir über die Deiche und das Alte Land geradelt.
In den Beach Clubs der Stadt sind wir versackt, erlebten den Hafen in wahrlich all seinen Facetten und standen an der Überseebrücke um den Sonnenaufgang über der Hafenstraße zu bewundern.

Hamburg
Leben, atmen, geniessen. Laute und leise Momente. Freude, Glück, Tränen und Leid. Mein Herz sei für Ewig hier verloren. Nichts könnte jemals diesen Ort ersetzen, ihm nahe kommen, ihm auch nur ein bisschen ähnlich werden. Nichts könnte dieser Stadt jeh das Wasser reichen. Nirgendwo könnte ich mehr zu Hause sein als hier, nirgendwo ist es vollkommener.
Doch bin ich auch mit Leib und Seele, mit all meiner Kraft und meinem Herzen ein Kind dieser alten Hafenstadt, dass seine Ruhe in der Unruhe suchen und finden muss. Und es mag daher nicht allzu verwunderlich erscheinen, dass mir die stetige Sehnsucht nach Ferne, Weite und Fremde, Abenteuer und Herausforderung, sowie das ewige Neue und der ständige Drang nach Aufbruch und Losreissen wohl in die Wiege gelegt wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s